Häufig gestellte Fragen

Abgas

Abgasverlust und Ursachen

Was bedeutet Abgasverlust?

Der Abgasverlust einer Heizung ist das Maß für den Wärmeinhalt der über den Schornstein abgeleiteten Abgase. Je höher der Abgasverlust ist, desto schlechter ist der Wirkungsgrad und damit die Energieausnutzung Ihrer Heizung. Die daraus resultierenden CO2-Emissionen der Heizungsanlage sind dann leider auch unverhältnismäßig hoch und CO2 ist bekanntlich Hauptverursacher für den Treibhauseffekt. Aus diesem Grund ist der zulässige Abgasverlust von Heizungsanlagen gesetzlich begrenzt. Die Einhaltung der Grenzwerte wird regelmäßig von den Rauchfangkehrern durch Messungen überprüft. Die Umsetzung dieser Umweltverordnung leistet damit einen wichtigen Beitrag für Ihre eigene Heizkosteneinsparung und zum Klimaschutz.

Wie viel Energie geht als Abgas verloren?

Die Höhe des Abgabeverlustes multipliziert mit dem Jahresbrennstoffverbrauch ergibt die verlorene Energiemenge bezogen auf die Verbrennung:

Energieverlust = Abgasverlust * Jahresbrennstoffverbrauch

Beispiel: Abgasverlust = 10 % vom Jahresbrennstoffverbrauch = 3.000 m³ Gas. Das entspricht einem Energieverlust von 300 m³ Gas.

Was sind Ursachen für zu hohe Abgasverluste?

Zu hoher Abgasverlust kann verursacht werden durch:

  • Brennerverschmutzung oder falsche Brennereinstellungen
  • Verschmutze Wärmetauscherflächen
  • Veraltete Technik der Heizung

Den konkreten Abgasverlust Ihrer Heizung stellt der Rauchfangkehrer bei seiner Messung fest. Der Messbericht gibt darüber Auskunft.